Ich war sehr skeptisch. Die Masche von Mutli-Level-Marketing kenne ich dank Instagram schon zu genüge und deshalb hatte ich hier echt meine größten Bedenken. Doch als ich am Cousin meiner Frau sah wie viel der Herbalife-Lifestyle ihm bringt und gibt, da gab ich dem Ganzen eine Chance. Ich habe es im September 2018 für 3 Monate getestet. Und das gleich richtig, also wenn ich etwas mache dann ganz und es war eine mega Erfahrung. Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Text. Und eines gleich vor weg, ich möchte euch hier nichts verkaufen oder so, ich gebe meine wahre Erfahrung damit wieder und wenn du dann was wissen willst oder interessiert bist, frag einfach. 😉

Menschen zu gesunder bewusster Ernährung bringen

Anfangs dachte ich hier geht es darum Menschen überteuerte Produkte fürs Frühstück anzudrehen. Ja echt, die Trinität des Frühstücks ist ein Aloe Vera Drink, ein gesunde Mahlzeit Shake (der hat die richtige Zusammensetzung von Makronährstoffen!) und ein Teegetränk mit Koffein. In Summe ziemlich viel Flüssigkeit. Das ist gut, denn nach der Nacht braucht der Körper einiges an Flüssigkeit zurück. In Summe hat das Frühstück ca. 230 kcal. Diese Trinität als Frühstück ist das erste mit dem man meistens Kontakt hat, wenn es um Herbalife geht und beinhaltet genau genommen Produkte zur Gewichtskontrolle. Doch hier hört es mit dem Mimimi von mir auch schon auf, denn wenn man an den richtigen Berater_In gerät dann geht es eigentlich nicht darum, dass du die hochklassigen Produkte kaufen musst, sondern es geht darum das derjenige dir viel mehr gibt. Eine Einschulung und Betreuung zu einem gesünderen Ernährungs- und Lebensstil. Dies bringt nachweislich länger Gesundheit und Fitness im Alter. Eigentlich etwas das fast unbezahlbar ist. Geratet man aber an jemanden der nur die Produkte verticken will, dann würde ich Abstand halten und nach jemanden Ausschau halten der ein gutes Gesamtpaket liefert. So wie zum Beispiel Johanna G. und Benjamin P. in Graz und Umgebung. Wenn man danach überzeugt ist kann man natürlich in das Multi-Level-Marketing einsteigen und mit dem nötigen Aufwand selbst Geld damit verdienen. Ich tue dies derzeit (noch) nicht.

Fitnesslifestyle

Man sagt im Volksmund 80% macht die Ernährung und 20% Sport an einem gut durchtrainierten und gesunden Körper aus. Deshalb sollte man mindestens 4h Sport die Woche machen. Also am Besten 3 mal Körpereigengewicht HIT-Training und einmal 1h Stunde laufen. Auch hier bieten viele gute Leute Fit-Clubs an wo man unter Anleitung von erfahrenen Coaches mit trainieren kann und die Trainings so gestaltet sind das jeder dabei auf seinem Niveau mitmachen kann. Das finde ich super.

Ich habe es getestet

Wie schon oben erwähnt habe ich das Frühstück getestet und mich so gut es ging an die Empfehlungen von meinem Coach gehalten. Das hieß ziemlich viel Eiweiß, mittelviele Kohlehydrate (Ballaststoffe, nicht Zucker) und wenig Fett (das hab ich eh schon gewusst 😉 ) Ich sage euch, da ging echt was weiter in den 3 Monaten wo ich es getestet habe. Aber seht selbst.