Vor 8 Wochen bin ich auf die Journeys in der Freeletics-App gestoßen und dachte mir „YEAH, jetzt kannst du dein Ziel mit einem Journey noch besser erreichen!“ Nach kurzem herumschauen habe ich mich für das 12 Wochen Cardio Burn Journey entschieden und darüber möchte ich nach 8 Wochen hier ein wenig berichten. 

Das Cardio Burn Journey ist ein Journey, das auf Kraft sowie auf Ausdauer setzt. Ich trainiere derzeit 3 Tage in der Woche und die sehen so aus.

  1. Tag: Intervalltraining, das der Coach individuell für mich zusammenstellt. Es dauert meistens ca. 20-30 Minuten (ohne Aufwärmen und Cool Down)
  2. Tag: Ein 5km oder 8km Lauf. Diese wechseln sich ca. 2 wöchentlich ab. (Aufwärmen, Pistols, Laufen und Cooldown)
  3. Tag: Ein sehr hartes Freeleticsworkout in der Dauer von ca. 30-40 Minuten.  (z.B.: 3x Typhon)

Tag 1 mache ich meistens am Montag am Abend, nachdem die Kinder im Bett sind. Dies hat sich für mich aktuell zur idealen Trainingszeit entwickelt und kann ich echt empfehlen auch zu probieren. Den Lauf mache ich meistens von der Arbeit nach Hause (Mittwoch oder Donnerstag) da dies genau 8,4 km sind und da bietet sich das ideal an, obwohl ich durch Graz und über den Hauptplatz laufen muss. 😉 Das 3. Training mache ich gerne am Samstag im Garten oder im Carport, bzw. wenn es zu kalt ist in meinem Fitnessraum. Damit sind die Trainings ideal über die Woche verteilt und der Körper hat mit den Ruhetagen dazwischen genug Zeit um auf das Training zu reagieren bzw. zu regenerieren. Dies ist sehr wichtig.

Ich bin echt begeistert von dem Freeletics-Journey und finde da hat sich Freeletics echt was dabei gedacht. Die 12 Wochen sind zwar mega anstrengend, aber es rockt so richtig und ich sehe richtig wie etwas weitergeht. Wenn ich jetzt noch die Ernährung etwas besser in den Griff bekomme, dann steht der Strandsommerfigur 2019 wirklich nichts mehr im Wege. Eine Empfehlung für alle die auch daran arbeiten. Es ist zwar hart aber ein Schritt zur Idealfigur. 🙂