Vor ein paar Wochen, wer mir auf Instagram dad.is.fit folgt hat es eh in meinen Stories und Beiträgen gesehen, waren wir im Reiters Reserve Finest Family und es war wirklich toll. Deshalb habe ich mich jetzt nach ein paar Wochen hingesetzt und den Blogbeitrag geschrieben, denn ich denke, dass das den einen oder anderen interessieren könnte. Urlaub der sowohl für Kinder als auch für die Eltern entspannend und erholend sein kann, gibt es ja nicht immer. 

Das Hotel bietet alles an was das herz begehrt und das bei All-Inklusive, dies schließt sogar den Whiskey an der bar am Abend ein. Neben einer wirklich guten Kinderbetreuung, meine Kinder waren gerne dort für ein paar Stunden, die nicht nur Basteln und Bespaßung in einem kleinen Raum angeboten hat, ist ein wirklich gutes Sportprogramm mit Fitnesstrainings, Laufstrecken, Tennis und natürlich Golf vorhanden. Für die Kinder gab es jeden Tag ein spezielles Outdoorangebot, wie zum Beispiel Ponyreiten oder Wasserbüffelfüttern. Die Wasserwelt von Kasimir ist für unsere Kinder mit 6 und 4 Jahren perfekt gewesen. Die Wasserrutsche machte ihnen sehr viel Spaß, eine Kletterwand am Pool sowie ein großer Wasserspielplatz (Indoor) ließ ihre Herzen höher schlagen. Die Familiensauna bzw. Kindersauna und Dampfbad hat meine Kleinen noch nicht wirklich interessiert. Vermutlich das nächste mal dann.

Kasimir und Lilly

Kasimir und Lilly sind die zwei Maskottchen von dem Finest Family Hotel. Jeden Morgen um 9:30 Uhr kommt Kasimir oder Lilly, am Wochenende soweit ich weiß sogar manchmal Beide, ins Hotel um mit den Kindern den Tag mit dem Kasimirsong und Lillysong zu beginnen. Dazu läuft der Wasserbüffel oder die Maus einmal durch das Frühstücksrestaurant um alle Kinder einzusammeln und dann geht es los mit dem Tanz. Meine Kinder lieben den Song von Kasimir und Lilly und waren daher total begeistert, dass sie mit Kasimir und Lilly tanzen konnten. Nach dem Tanz geht es zur Kasimirpost, wo Kasimir oder Lilly die Briefe aus einem Postkasten erhält die die Kinder am Vortag gemalt bzw. geschrieben hatten. Das ist sehr toll weil jedes Kind dann sogar seinen Brief selber übergeben kann.

Für uns Eltern war super, dass die Kinder mit der Kinderbetreung zum Kasimir gegangen sind und zu unserem Glück das auch wollten. So konnten wir ein wenig Zweisamkeit genießen, bzw. selber entspannen und uns erholen während die Kinder gut versorgt waren.

Essen ist Top

Ich liebe es selber gut zu Kochen und sehr gut zu Essen. Ich wurde auch schon des Öfteren in guten Hotels ein wenig enttäuscht, aber beim Reiters Reserve Finest Family im Burgenland nicht. Das Essen war super und die Bedienung wirklich sehr nett. Einerseits muss man natürlich berücksichtigen, dass man sich in einem Kinderhotel befindet. Daher geht es beim Essen schon mal richtig zur Sache, wenn viele Kinder herumlaufen. manchmal mussten die KellnerInnen Slalom durch die Kids laufen ohne etwas zu verschütten bzw. ohne ein Kind umzulaufen. Respekt auch, dass sie immer Freundlich und nett zu den Kindern waren. Das hat mir sehr gut gefallen und dadurch hat das Essen noch besser geschmeckt.

Zum Essen hatten die Kinder immer ein eigenes Kinderbuffet (hier könnte man nur verbessern das es zumindest immer Nudeln gibt) und die Erwachsenen bzw. Eltern bekamen ein 5 Gänge Menü, wobei hier die meisten Gänge serviert wurden, nur Salat war an einem Buffet zu holen. manchmal konnte man sich seinen Hauptgang an einem von den KöchInnen betreuten Buffet zusammenstellen.  Aber, man konnte den Hauptgang auch gegen eine Pizza eintauschen, es war mit Davide ein wirklich guter Pizzakoch im Hotel und man konnte dort Pizza bestellen. Das haben wir zwei Mal gemacht, da wir Pizza einfach super gerne haben.

Fitnesstraining und Sport

Das Hotel hat auch jeden Tag Fitnesstrainer im Haus die Kurse anbieten. Nachdem ich ja seit eineinhalb Jahren Freeletics mache – Hier gibt es den Coach günstiger für dich! – dachte ich mir das Gladiatorworkout wird eine gute Abwechslung zum Nichtstun im Urlaub, da zeige ich mal was ich drauf habe. Haha, Irrtum, das Training war so knallhart, so ein Freeleticstraining hatte ich noch nie. Die Trainerin hat ein Mega-Workout vorbereitet gehabt. Ich bin danach nur mit Mühe die Treppen vom Fitnessraum (der im 3. Stock war) hinuntergekommen. Meine Oberschenkel waren erledigt und auch der Rest des Körpers fertig. Das war super und ich kann es einfach nur weiterempfehlen, dass Fitnessprogramm mitzumachen.

Neben dem Fitnessprogramm gibt es viele weitere Möglichkeiten für Sport. Tennis, Bouldern und natürlich Golf kann gespielt werden und es gibt beschilderte Laufstrecken für jede Leistungstufe und mit jeder beliebigen Länge. Das finde ich super.

Saunalandschaft und Thermalwasser

Zur Saunalandscahft kann ich leider nicht viel schreiben, da ich es nie hineingeschafft habe. Wenn ich im Badebereich war dann immer mit meinem Kindern in Kasimirs Schwimmwelt und auf der Rutsche. 🙂 Meine Frau war einmal im Bereich und im Thermalwasser und meinte es ist sehr schön und angenehm. Sie hat die Zeit sehr gut zum Erholen genossen und kam voller Energie wieder aus der Wellnesszone. Ob es daran lag einmal Ruhe von den Kids oder mir zu haben lass ich mal so stehen. 🙂

Outdoorbereich Spielplatz Trampoline Kletterturm

Im Aussenbereich gibt es einen Spielplatz, sowie Trampoline die echt gut sind, einen Kletterturm und Kasimirs Bauernhof. Hier können die Kids bei Schönwetter herumtollen und Abenteuer erleben. So etwas habe ich bisher in keinem Hotel gesehen gehabt, dass ist wirklich top.

Fazit

Wir haben 3 Nächte im Familienzimmer verbracht mit unseren 3 Kindern. Das Zimmer war von der Größe wirklich gut passend und wir konnten für 72h vom Alltag abschalten. Die Kinder hatten sehr viel Spaß und tolle Abenteuer erlebt. Preis/Leistung finde ich sehr in Ordnung, man bekommt wirklich etwas für sein Geld. Wir werden ziemlich sicher wieder einmal dorthin fahren.