Der Grazer Hausberg ist für Familien, mit ein bisschen Fantasie, ein Abenteuerberg. 🙂

Ein paar Mal im Jahr begeben wir uns mit unseren Kindern auf Wanderung und dann starten wir sehr gerne beim Schöcklkreuz (1225Hm). Das ist ein Stück nach der Talstation noch auf den Berg hinauf. Es gibt dort gute Parkmöglichkeiten. Der Aufstieg bis zum Gipfel ist dann für Kinder ab 4 Jahre machbar (317Hm, 5km), wenn sie schon ein wenig im Wandern geübt sind. Festes Schuhwerk ist trotz der relativ kurzen Wanderzeit aber Pflicht, der Schöckl ist ein Berg und damit sollte man wie sonst im Alpinen Gelände gutes Schuhwerk tragen.

 

Oben angekommen gibt es neben der Bergstation der Seilbahn, Restaurants und einem tollen Blick ins Tal, den Hexenexpress, YEAH!! Das ist eine Sommerrodelbahn bei der Kinder ab 4 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen fahren dürfen. Achtung da wird gerne der Ausweis kontrolliert, also bitte von den Kindern auch einen Nachweis für das Alter mitnehmen, sollten diese noch Klein sein. Der Hexenexpress ist natürlich einer der Gründe weshalb unsere Kinder gerne auf den Schöckl gehen. 😛 Nanonaned.

Ansonsten gibt es noch einen tollen Kletterspielplatz für Groß und Klein, wo man seine Kraft und Ausdauer prüfen und unter Beweis stellen kann. Eine tolle Sachen wenn man mit den Kindern dort die einzelnen Stationen gemeinsam testet. Die Kids sind umso mehr motiviert und begeistert wenn sie sehen, dass auch die Eltern sportlich dabei sind.

Für mich ist es jedes Mal ein Erlebnis und es gibt jedes Mal neues zu Erleben mit den Kindern wenn man auf den Berg geht. Das macht echt Spaß und kann ich allen die damit etwas anfangen können empfehlen.